12.12.2019

Vernissage „Meat the Future“ mit Gesprächsrunde

Uhrzeit: 19 Uhr

Begrüßung:
Almut Benkert, Fachbereichsleiterin Kreativwirtschaft,
Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim
Einführung:
Janusz Czech, künstlerischer Leiter A.K.T;
Gesprächsrunde:
mit Ira van Eelen, Mitbegründerin von Kind Earth
Tech und Vorsitzende der Invitromeat Foundation,
Prof. Axel Kolaschnik, Fakultät für Gestaltung der
Hochschule Mannheim, und Dr. Daniel Mohr,
Plumento Foods GmbH.
Moderation: Dr. Ana Kugli

Wie werden wir uns in Zukunft ernähren? Liegen bald nur noch Bohnen, Reis und Algenburger auf unseren Tellern? Oder gar Insekten? Bis zum Jahr 2050 wird die Weltbevölkerung voraussichtlich auf 9 Milliarden Menschen anwachsen. Mit den bisherigen Methoden der Fleischproduktion und dem aktuellen Konsumverhalten kann dieser Bedarf an tierischen Proteinen nicht gedeckt werden. Die Frage nach Alternativen ist daher dringender denn je. Für die Ausstellung Meat the Future hat ein Team aus Köchen, Designern, Ingenieuren und Künstlern 30 Zuchtfleischgerichte entwickelt, die in Zukunft auf unseren Tellern liegen könnten. Weil sich Zuchtfleisch noch in der Entwicklung befindet, kann man die Gerichte (noch) nicht essen. Sie können allerdings ein Ausgangspunkt sein, um über die Esskultur der Zukunft nachzudenken und zu diskutieren. Ergänzt wird die Ausstellung von weiteren künstlerischen und wissenschaftlichen Positionen zum Thema Fleisch und damit verbundenen Fragestellungen.

Eine Ausstellung von Cube Design Museum und nextnature network.

Die Ausstellung findet in Kooperation mit der Werner Wild Stiftung, dem Ornamenta Verein, agora42, dem EMMA – Kreativzentrum Pforzheim, der Hochschule Pforzheim, dem Cafe Roland, der Hochschule Mannheim, Plumento Foods, dem Parkhotel Pforzheim, dem BalPro Verband für Alternative Energiequellen, dem Hans im Glück und eppendorf statt.

Ort: A.K.T;, Theaterstraße 21, 75175 Pforzheim

https://akate.de/