18.06.-15.08.2021

Ausstellung im A.K.T;
DAS DRITTE GESCHLECHT
Vielfalt ist mehr

18.06.-15.08.2021

Öffnungszeiten:
Do.-Sa.: 15.00-19.00 Uhr
So.: 11.00-19.00 Uhr

Junge oder Mädchen? In Deutschland muss die Geburt eines Kindes, inklusive der Angabe des Geschlechts, innerhalb von einer Woche beim Standesamt angezeigt werden. Lange Zeit war ein binäres Geschlechterverständnis in unserer Gesellschaft vorherrschend, rechtlich und sozial existierten also nur die Geschlechter „männlich“ oder „weiblich“, was zur Folge hatte, dass Menschen mit anderer Geschlechtlichkeit aus der Gesellschaft ausgeschlossen waren. Seit 2013 können Menschen in Deutschland im Geburtenregister auf ihren Geschlechtseintrag verzichten oder seit Dezember 2018 auch den Eintrag „divers“ auswählen. Entscheidend war der Beschluss des Bundesverfassungsgerichts im Oktober 2017, dass das Grundgesetz auch die geschlechtliche Identität von Personen schützt, die sich dauerhaft weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht zuordnen lassen. Doch wird ein dritter Geschlechtseintrag der geschlechtlichen Vielfalt schon gerecht? Wie wird geschlechtliche Zugehörigkeit definiert, und wie steht es um den Diskurs um das Geschlecht der nicht-binären, transidenten oder
intergeschlechtlichen Menschen?
Die Ausstellung „Das dritte Geschlecht. Vielfalt ist mehr“ zeigt multikulturelle Positionen, die sich mit diesen Fragen auseinandersetzen und den Umgang mit geschlechtlicher Vielfalt aus sozialer und gesellschaftlicher Sicht reflektieren.

Künstlerische Leitung: Janusz Czech, Tobias Ebel, Lisa Schlenker (künstlerische Assistenz)
Ort: A.K.T;, Theaterstraße 21, 75175 Pforzheim

Bitte beachten Sie:
Es ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.
Das Betreten der Ausstellung ist nur mit einem medizinischen Mund-Nasen-Schutz erlaubt.
Derzeit wird kein negatives Testergebnis (o. ä.) benötigt.
Bitte halten Sie den Mindestabstand von 1,50m zu anderen Personen in den Ausstellungsräumen ein.

Vielen Dank für Ihr Verständnis & wir freuen uns auf Ihren Besuch!

23.-25.07.2021

6. fotocamp PFORZHEIM
Das Barcamp rund um die Fotografie

Uhrzeit: Freitag ab 18.00 Uhr / Samstag ab 9.00 Uhr / Sonntag 9.00-17.00 Uhr
Teilnahmegebühr: 39,00 € (inkl. MwSt.)
Teilnehmerzahl: 25-50 Personen (je nach aktueller Lage)

Das fotocamp PFORZHEIM ist eine offene Konferenz zum Thema Fotografie. Jeder hat die Möglichkeit, sich aktiv als Referent einzubringen oder passiv an den Erfahrungen der anderen teilzuhaben. Das Programm entsteht spontan vor Ort. Was auf Resonanz stößt wird realisiert. Danach starten die Beiträge, Workshops und Diskussionsrunden. In den Pausen gibt es genügend Zeit, um zu plaudern und sich zu vernetzen. Zusammen mit dem aktiven Einbinden aller Personen, entsteht auf diesem Weg ein intensiver Wissensaustausch, es werden neue Ideen generiert, gemeinsame Projekte angestoßen und Kontakte geknüpft.

Geplanter Ablauf:
Freitag:

  • ab 18.00 Uhr: Kennenlernen und Austausch

Samstag:

  • 9.00 Uhr: Sessionplanung, anschließend individuelle Sessions
  • 19.00 Uhr: Abendveranstaltung (je nach Lage BBQ oder Fotowalk)

Sonntag:

  • 9.00 Uhr: Sessionplanung, anschließend individuelle Sessions
  • 16.00 Uhr: Feedback und Verabschiedung

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.fotocamppforzheim.de

Bitte habt Verständnis, dass sich im Ablauf und Programm – je nach Lage – Veränderungen ergeben können.

Die Teilnehmer erkennen unsere Hygienemaßnahmen an, insbesondere darf nur teilnehmen, wer frei von typischen Corona-Symptomen ist. Das Tragen einer FFP2-Maske ist verbindlich.

30.07.2021

Filmbeitrag „Orlando“ (Regie: Sally Potter)
Begleitend zur Ausstellung „Das dritte Geschlecht. Vielfalt ist mehr“ im A.K.T;

Fr, 30.07.2021 21.00 Uhr, Café Roland, Theaterstraße 21, 75175 Pforzheim
Koki vor Ort am A.K.T;
Eintritt frei
Mit Einführung durch Prof. Silke Helmerdig (HS Pforzheim)

Drama nach dem gleichnamigen Roman von Virginia Wolf um einen jungen Edelmann, der von Elisabeth I. das Geschenk des ewigen Lebens erhält.

Edelmann Orlando wird 1660 von Königin Elisabeth I. reich beschenkt – mit der Auflage, nie zu altern. So durchlebt der feminin wirkende Lord Jahrhunderte, wird in der Liebe zu der schönen Russin Sascha schwer enttäuscht, flüchtet sich verspottet in die Poesie, wird englischer Botschafter im Orient, um danach sein Leben bis zur Gegenwart im Körper einer Frau fortzusetzen. Erst da findet der/ die ewig Getriebene endlich ihren Frieden. Ein Meilenstein queerer Literatur kongenial verfilmt.

GB 1993; Regie: Sally Potter; Mit: Tilda Swinton, Billy Zane, Lothaire Bluteau; Ab: 12 Jahren; DF; 93 Minuten

In Kooperation mit dem Kommunalen Kino Pforzheim und dem EMMA – Kreativzentrum Pforzheim.
Bei schlechtem Wetter: Regen-Variante im EMMA – Kreativzentrum Pforzheim

Mehr Infos unter https://kommunales-kino-pforzheim.de/filmreihen/koki-vor-ort

31.07.2021

Filmbeitrag „Kleines Mädchen“ (Regie: Sébastien Lifshitz)
Begleitend zur Ausstellung „Das dritte Geschlecht. Vielfalt ist mehr“ im A.K.T;

Sa, 31.07.2021 21.00 Uhr, Open Air im Café Roland, Theaterstraße 21, 75175 Pforzheim
Koki vor Ort am A.K.T;
Eintritt frei

Liebevolle Dokumentation über den Alltag eines jungen trans Mädchens und die Schwierigkeiten, die einfach nur sie sein mit sich bringt.

Die 7-jährige Sasha wusste schon immer, dass sie ein Mädchen ist, auch wenn sie als Junge geboren wurde. Von ihren liebevollen Eltern erfährt sie vollste Unterstützung. Sie gehen mit ihrer Tochter Kleider kaufen und begleiten sie zu ihrer Therapeutin, die Gender Dysphoria bei Sasha diagnostiziert. Doch das kleine Mädchen erfährt leider nicht überall Verständnis: Ihre Lehrer beharren auf einem starren Junge-Mädchen-Denken und fordern entsprechende Anpassungen…

Petite fille; FR 2020; Regie: Sébastien Lifshitz; Ab 6 Jahren; 89 Minuten

In Kooperation mit dem Kommunalen Kino Pforzheim und dem EMMA – Kreativzentrum Pforzheim.
Bei schlechtem Wetter: Regen-Variante im EMMA – Kreativzentrum Pforzheim

Mehr Infos unter https://kommunales-kino-pforzheim.de/filmreihen/koki-vor-ort

Auf Anfrage

Orientierungsberatungen für Kultur- und Kreativschaffende

Termine auf Anfrage
Referentin
Stephanie Hock, MFG Innovationsagentur Medien- und Kreativwirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart
Teilnahmegebühr kostenlos
Dauer 60 Minuten                                                                                                                          
Zur Anmeldung mit individueller Terminvereinbarung

Die MFG Baden-Württemberg berät in individuellen Gesprächen Kultur- und Kreativschaffende zu unternehmerischen Fragen. Dabei stehen die Ideen und Anliegen der Kreativen jeweils eine Stunde lang im Mittelpunkt. Ziel der Gespräche ist es, erste Lösungsansätze zu entwickeln sowie über Netzwerke, Anlaufstellen und Förderangebote zu informieren. Themen können die Gründung, Vermarktung, Finanzierung oder die wirtschaftliche Weiterentwicklung von kreativen Produkten oder Dienstleistungen sein. Willkommen sind nicht nur Gründer*innen, sondern auch Kreative, die schon längere Zeit am Markt sind, Freischaffende, Solo-Selbständige genauso wie Kleinstunternehmer*innen.

29.09.2021

Creative After Work
Regelmäßig treffen sich Kreativschaffende aus Pforzheim und der Region zu einem offenen Netzwerktreffen im EMMA. Jedes Treffen hat einen thematischen Schwerpunkt. Ein Unternehmen, ein Projekt oder ein für die Kreativwirtschaft relevantes Thema, wie Trends im Interface Design, PR im Social Web oder die erfolgreiche Markteinführung eines Produkts, werden von Gastreferenten präsentiert und erläutert. Zu Gast waren bislang unter anderem: Prof. Günter Horntrich (yellow design), Johannes Milla (Milla & Partner), Prof. Wolfgang Henseler (Sensory-Minds), Christiane Nicolaus (Design Center Baden-Württemberg) und Tim Labenda (Modedesigner).

14.10.2021

Individuelles Einzelcoaching für Kreativschaffende

Uhrzeit: 10.00/ 11.00/ 12.00 (max. 3 Termine)
Coach: Sandra Volz, Geschäftsführerin FCC – Karrierefabrik, Pforzheim
Teilnahmegebühr:
20€ zzgl. MwSt.
Dauer: 60 Minuten
Hier klicken zur Anmeldung bis zum 07.10.2021

Die Einzelcoachings richten sich an Selbstständige in der Kreativbranche in allen Unternehmensphasen. In dem Coaching können individuelle Fragestellungen rund um das eigene Unternehmen besprochen werden, von der Prüfung des Businessplans über die Ausarbeitung von Vertriebsstrategien bis hin zur Vorbereitung eines Pitchs.

weitere Termine auf Anfrage an info@emma-pf.de

11.11.2021

Grundlagen des Urheberrechts

Uhrzeit 14-18 Uhr
Referent
Marcus Remmele, Rechtsanwalt, Stuttgart
Teilnahmegebühr 95€ zzgl. MwSt., Studierende 45€ zzgl. MwSt.
Teilnehmerzahl
5-10 Personen
Hier klicken zur Anmeldung
bis zum 4. November 2021

Das Seminar gibt eine Einführung in urheberrechtliche Fragen bei der Verwendung von Inhalten wie Text, Bild und Video. Besprochen werden dabei Problemstellungen aus der Praxis, auch mit Bezug auf Entscheidungen und Weiterentwicklungen aus der Rechtsprechung. Thematisiert werden außerdem die Rechte von abgebildeten Personen auf Fotos und Fragestellungen aus dem Bereich Datenschutz. Die Teilnehmenden bekommen einen Einblick in relevante Rechtsfragen und Lösungsansätze. Ziel ist dabei, Möglichkeiten zur Gestaltung von Verträgen und bei rechtlichen Auseinandersetzungen zu vermitteln.

Inhalte:

  • Audio, Video, Bild und Co.: Urheberrechtlicher Schutz für kreative Inhalte
  • Rechtlich relevante Nutzungen, online und offline: Einführung in die verschiedenen Rechte für Urheber*innen
  • Rechtsfragen zu Bearbeitungen urheberrechtlich geschützter Inhalte
  • Lizenzverträge: Einräumung und Erwerb von Nutzungsrechten
  • Rechte von abgebildeten Personen bei der Verwendung von Fotos
  • Rechtliche Ansprüche bei Rechtsverletzungen und Umgang mit Abmahnungen

18.-19.11.2021

Kreativ Gründen

Uhrzeit: 10-17 Uhr
Referentin:
Sandra Volz, Geschäftsführer FCC – Karrierefabrik, Pforzheim
Teilnahmegebühr: 
50€ zzgl. MwSt.
Teilnehmerzahl: 
5-15 Personen
Hier klicken zur Anmeldung bis zum 11.11.2021

Das Seminar richtet sich insbesondere an Gründungsinteressierte aus dem Kreativbereich. Neben Inhalten und Fragestellungen zur Existenzgründung im Allgemeinen werden gezielt die Besonderheiten des Gründens in der Kreativbranche behandelt und praktische Tipps für den Markteinstieg gegeben:

Inhalte:
1. Tag: Die Idee und Du

– Beschreibung der Geschäftsidee
– Allgemeines zur kreativen Existenzgründung
– Check-up Unternehmereignung
– Umfassende Gründungsvorbereitung
– Elevator Pitch
– Tipps, Chancen und Risiken – Best Practice

2. Tag: Die Vorbereitung- Step by Step

– Inhalt und Aufbau des Business – und Finanzplans
– Moderner Vertrieb , Preisfindung und Markteintrittsstrategie
– Aktuelle Zuschüsse und Förderungen
– Formalitäten und rechtliche Grundlagen
– Versicherungen, Steuern und Personal
– Kontakt zu Banken, Investoren und Crowdfunding

24.11.2021

Creative After Work
Regelmäßig treffen sich Kreativschaffende aus Pforzheim und der Region zu einem offenen Netzwerktreffen im EMMA. Jedes Treffen hat einen thematischen Schwerpunkt. Ein Unternehmen, ein Projekt oder ein für die Kreativwirtschaft relevantes Thema, wie Trends im Interface Design, PR im Social Web oder die erfolgreiche Markteinführung eines Produkts, werden von Gastreferenten präsentiert und erläutert. Zu Gast waren bislang unter anderem: Prof. Günter Horntrich (yellow design), Johannes Milla (Milla & Partner), Prof. Wolfgang Henseler (Sensory-Minds), Christiane Nicolaus (Design Center Baden-Württemberg) und Tim Labenda (Modedesigner).