Array
Designers in Residence 2021

„Designers in Residence“ ist ein internationales Stipendienprogramm der Stadt Pforzheim für Nachwuchsdesigner*innen aus den Bereichen Schmuck-, Mode-, Accessoire- und Industriedesign, das jährlich in Kooperation mit der Hochschule Pforzheim und dem Design Center Baden-Württemberg ausgeschrieben wird. Insgesamt werden durch die Jury drei Stipendien vergeben. Von April bis Juni 2021 arbeiteten die Stipendiat*innen an ihren Projekten, wobei sie in diesem Jahr aufgrund der COVID-19-Pandemie mit einigen Herausforderungen konfrontiert waren: Naama Levit war es leider nicht möglich, nach Pforzheim zu reisen, und absolvierte ihr Stipendium daher in ihrer Wahlheimat New York. Marina Aleksashina konnte aufgrund von Einreisebeschränkungen und Verzögerungen im Visumsverfahren erst mit einem Monat verspätet nach Pforzheim kommen, und Caio Mahin konnte kurzfristig nach Aufhebung des Einreisestopps aus Portugal Anfang April anreisen. Daher gehörten Quarantäne-Zeiten, zoom-Gespräche, WhatsApp-Gruppen mit Essens-Bildern, Lockdowns und ein hohes Maß an Flexibilität zum Arbeitsalltag der Stipendiat*innen.

Entstanden ist trotz aller Schwierigkeiten und der räumlichen Trennung eine gemeinsame Ausstellung der drei Stipendiat*innen. Jeder Raum eröffnet eine Welt, in der die Besucher*innen die Erfahrungen als queeres Kind, die Suche nach der eigenen Identität in mitten von Vorurteilen und Rollenerwartungen nachspüren oder einen Ort, geschaffen aus dekontextualisierten Materialien und Formen von New Yorker Straßen entdecken können.

Stipendiat*innen
Marina Aleksashina, Russland
Naama Levit, Israel/USA
Caio Mahin, Brasilien/Portugal

Jury
Sam Tho Duong
Amelie Gaydoul
Stefan Lippert